2015
Die »STAYTOO« Apartments Nürnberg


Auf dem 2.650 qm großen Grundstück in der Äußere Bayreuther Straße entstanden in nur knapp zwölf Monaten Bauphase 185 moderne, hochwertige und effiziente Mikro Apartments mit ansprechendem Ambiente sowie Raum für Individualität und Privatsphäre. | mehr


2015
»Elbinger Höfe« Modernes Wohnen im Norden


Die Wohnanlage »Elbinger Höfe« befindet sich im Herzen Schoppershofs in der Elbinger Straße 45 -55, direkt hinter dem Parkhaus des Mercado-Einkaufszentrums. Sie besteht aus fünf Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 67 Wohneinheiten und 57 Tiefgaragen-Stellplätzen. | mehr


2002
Das »Merian Forum« am Leipziger Platz


Stadteinwärts auf der B2 von der Autobahn oder vom Flughafen kommend, vermittelt das 44 Meter hohe Bürohochhaus mit seinen 13 Stockwerken und seiner repräsentativen und nachts beleuchteten Glasfassade einen ersten modernen Eindruck von Nürnberg. | mehr


1950
Die »Nürnberger Messe« am Stadtpark


Durch die Teilung Deutschlands und aufgrund der Tradition als Spielzeugstadt wurde Ende der 1940er Jahre Nürnberg als neuer Standort für die Spielwarenmesse gewählt. | mehr


1940
Das Schulgebäude in der Oedenberger Straße


In den Jahren 1936 bis 1940 entstand in der Oedenberger Straße, direkt an der Nordostbahnhofsiedlung ein neues Schulgebäude, welches der größte öffentliche Schulbau im Dritten Reich war.
| mehr


1936
Das »Carl-von-Linde-Stadion«


Das »Carl-von-Linde-Stadion« oder kurz »Lindestadion« genannt, war das Nürnberger Eishockeystadion im 20. Jahrhundert. Es befand sich in Schoppershof, direkt an der Äußeren Bayreuther Straße. | mehr


1928
Das »St. Theresien-Krankenhaus«


Am 22.07.1928 öffnete das neue »St. Theresien-Krankenhaus« als erstes katholisches Krankenhaus in Nürnberg, unter Leitung des Ordens der Niederbronner Schwestern, seine Porten. | mehr


1912
Vereinigte Margarinewerke Nürnberg »Resi«


Vereinigte Margarinewerke Nürnberg, bekannt durch ihr wichtigstes Produkt "Resi Schmelz" oder "Die frische Resi" ... Der Komplex wurde 1912 in neo-barockem Stil erbaut und überstand den Krieg nahezu unbeschädigt.
| mehr


1904
Die »Bismarckschule«


Den zwischen 1902 - 1904 in schönstem Jugendstil errichteten Schulhausneubau an der Bismarckstraße 20 bezeichneten Chronisten als das »hervorragendste« Schulhaus Nürnbergs.
| mehr


1898
Die »Ringbahnbrücke«


Die Ringbahnbrücke am Nordostbahnhof war bereits im September 1898 fertiggestellt und überquert die Bayreutherstraße. Im Rahmen des Rückbaus des Nordostbahnhofs Mitte der 1990er Jahre wurde die alte Brücke abgerissen ...
| mehr


1885
Das »Stadtparkrestaurant«


Der Stadtpark in Nürnberg war bis zur Schaffung des Volksparks Marienberg die größte Parkanlage der Nordstadt. Das Stadtpark-Restaurant wurde leider im Krieg vollkommen zerstört ...
| mehr


1883
Restaurant »Maxfeldkeller«


Um die Jahrhundertwende war der »Maxfeldkeller« einer der angesagtesten und beliebtesten Ausflugslokale im Norden Nürnbergs.
| mehr


1678
Die alte »Ziegelhütte«


Die Ansicht zeigt den Herrensitz Schoppershof in der heutigen Elbinger Straße und rechts die alte Ziegelhütte in Nähe der heutigen U-Bahn-Station Schoppershof aus südwestlicher Sicht.
| mehr


1524
Herrensitz »Schübelsberg«


Schübelsberg ist die ältere Bezeichnung des Rechenberges, an dessen Fuß der so genannte Rennweg, die älteste Straßenverbindung von der Nürnberger Burg nach Osten verlief.
| mehr


1388
Herrensitz »Weigelshof«


Nach den Annalen der Reichsstadt Nürnberg von 1623 soll das Geschlecht der Weigel von Neumarkt den Ortsnamen geprägt haben ... hatte 1388 Clara, die Witwe des Georg Ammann, einen halben Hof bei des Schoppers Hof samt 12 Tagwerk Wiesen.
| mehr


1308
Herrensitz »Schoppershof«


Das 1370 als Turmhaus erbaute Schloss Schoppershof in der Elbinger Straße wurde nach der Patrizierfamilie Schopper benannt, die erstmals 1267 als Nürnberger Bürger erwähnt werden.
| mehr